Zeit
Donnerstag, 17.05.2018
20:45 - 23:00 Uhr

Kategorie
Musik


Die drei spielen Musik in meist langsam fortschreitendem Tempo, Ausnahmen werden bei beherzten krummtaktigem Metren gemacht.

Eigen- und Fremdkompositionen, Klassik- und Pop-Adaptionen. Alles, was Platz lässt und bietet für Dialog und Spontan-Entscheidungen, für Musizieren im Moment.

Christian Kögel lebt seit 1990 in Berlin und und gründete im selben Jahr sein eigenes Trio, mit dem er mehrere Jazzpreise in Deutschland gewann. Er studiert 1990 – 1994 klassische Gitarre an der Hochschule der Künste, Berlin, und die Stromgitarre am Jazzfachbereich der HdK, Berlin, (1991 – 1996). Von 1998 – 2000 lernt er Oud und traditionelle arabische Musik bei dem syrischen Oud-Virtuosen Farhan Sabbagh.

Christian Kögel musiziert und produziert im Spannungsfeld zwischen Jazz, Singer/Songwriter, Kammermusik und traditioneller arabischer und afghanischer Musik, als Mitglied diverser Berliner Bands, sowie überregionaler Formationen, mit denen er zahlreiche CD`s veröffentlichte. Mehrere Tourneen führten ihn in die USA und Kanada, nach Rußland, Israel und im Auftrag des Auswärtigen Amtes der BRD nach Bosnien-Herzegowina, Serbien und Albanien sowie nach Afghanistan (2013 & 2014). Er konzertierte u.a. auf Jazzfestivals in Ottawa, San Francisco, Halifax, New York, Iowa City, Vancouver, Montreal, Jakarta.

Der in London geborene Marc Muellbauer ist Mitglied des Julia Hülsmann Trio, das seit 2008 fünf Produktionen beim Münchener Label ECM veröffentlicht hat. Die aktuelle Aufnahme ist „A Clear Midnight“ im Quintett mit dem britischen Trompeter Tom Arthurs und dem New Yorker Theo Bleckmann. Muellbauer hat 2012 mit dem Lisbeth Quartett einen German Jazz Echo als beste deutsche Newcomer Band erhalten. Neben zahlreichen Aktivitäten als Sideman, schreibt und arrangiert er für seine 9-köpfige Band Marc Muellbauer’s Kaleidoscope.

Ganz neu ist die Arbeit mit dem Wood & Steel Trio, einer rein akustischen Band mit Marimba- und Vibraphon, Bass und Dobro…

Hans Otto ist ein in Leipzig lebender vielseitiger Jazz/Rock und Pop Schlagzeuger und Lehrer. 1986 in Ost-Berlin geboren und aufgewachsen, nahm Hans im Alter von 6 Jahren ersten Schlagzeugunterricht. Hans studierte Schlagzeug an der HfM in Weimar und HMT in Leipzig. Hans engagiert sich im seit 2013 wirkenden Jazzkollektiv Leipzig. 2014 verbrachte Hans ein Semester in Jerusalem (Israel). Aktuell ist Hans in folgenden Projekten zu hören: Welcome Inside the brain, Flexkögel, Lily and the rats, Killerfuchs, LUMAT und Paul Lapp – Forum.

 

https://soundcloud.com/christian-k-gel/teardrop-massive-attack-played-live-by-kmo

www.christiankoegel.net

www.marcmuellbauer.de

www.hansottomusik.de