Chili Tomassons (AT) "Carrying a Gun" // Premiere

Zeit
Freitag, 30.11.2018
20:30 - 23:00 Uhr

Kategorie
Musik


„she has rearranged the future, that you were counting on, but don’t be afraid,
for SHE is carrying a gun.“ (Auszug aus Carrying a Gun Part I)

Carrying a Gun ist eine Lyrik-Musik-Performance von Chili Tomasson.

Die experimentelle Performance überlegt Linksradikalität und feministische Positionen aus einer profeministischen, männlichen, solidarischen Perspektive. Sie ist ein ernst gemeinter Versuch eines solidarischen Beitrags zu einem allgegenwärtigen emanzipatorischen Kampf von Feminist*innen.
Carrying a Gun basiert auf Lyrik. Es gibt keine zugrunde liegende Handlung und keine erzählte Geschichte. Der physische Bühnen- und Publikumsraum stärkt und erweitert die Lyrik, breitet sie aus Ecken und Enden und schließlich in die Köpfe des Publikums aus.

Die Aufführung ist in drei Teile gegliedert, die aber in einander verwoben werden.
1.: Ein lyrische Soundinstallation die sich über den ganzen Aufführungsraum spannt
2.: Ein performatives Verhandeln von Wörtern, Sprache, Inhalten und Definitionsmächten durch vier Performerinnen
3.: Chili Tomasson and the Cinema Electric spielen die vier Akte des Theater-Soundtracks Carrying a Gun.
aber wichtig ist hier, dass diese drei Ebenen ineinander greifen und nicht so starr nebeneinander stehen. also die bilden ein Ganzes.

Chili Tomasson
-> Whalekillers, Avantgarde Pop-Band, schon auf Tour in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Österreich, Island,
-> Cinema Electric, programmatische Musik, JazzFestivals, Tourneen in Österreich und Deutschland
-> Kompositionsstipendium des Land Salzburg (AT 🙂 2016

Inszenierung
von Maria Sendlhofer
-> Regisseurin aus Wien,
-> hat vor einem halbem Jahr ihr Regiestudium am Max Reinhard Seminar in Wien abgeschlossen
-> inszeniert gerade im Stadt-Theater in Erlangen

 

 

weitere aufführen am 1.12. und 2.12. im Noch Besser Leben