Zeit
Donnerstag, 21.03.2019
17:00 - 20:00 Uhr

Kategorie
Lesung


Benjamin Schmidt, geboren 1989 in Pößneck, ist ein Querdenker und seine Literatur eine Ausnahmeerscheinung. Durch einen Selbstmordversuch 2009 erlitt er eine in-komplette Querschnittslähmung. Neben thematischen Schwerpunkten wie Suizid, De-pression, Behinderung und Inklusion, geht es in seinen Büchern schlicht und ergreifend um das Leben selbst.

Klaus Märkert, war schon vieles in seinem Leben, darunter Sozialarbeiter, Taxifahrer, DJ, Schallplattenverkäufer, Diskothekenbetreiber (u.a. Mitbegründer der legendären Dark-Wave-Diskothek Zwischenfall) und Musikjournalist. Kein Wunder, dass er sich dem Nachthumor verschrieben hat. Also „Schatten voraus“!

Kruppe schreibt. Nicht konventionell und beschönigt, nicht gelernt oder studiert. Er schreibt und das ist im Grunde auch schon alles. Gedichte, Short Storys, Betrachtun-gen. Das ist Punk. Kein Poetry Slam oder Rap. Sondern Punk. Das ist Sex and Drugs in einer Sprache wie verdammt harte und irre laut gespielte Gitarrenriffs

David Gray aka Ulf Torreck, ist ein Leipziger Autor, der sich manchmal auch als Profikiller bezeichnet, da er seit nunmehr fast zwei Jahrzehnten erfolgreich Krimis verfasst. Obwohl Gray gewöhnlich die härtere Gangart in seinen Krimis bevorzugt, ist er auch ein großer Sherlock Holmes-Fan und hat nun mit „Sherlock Holmes & Der Geist des Architekten“ selbst einen Roman über den berühmtesten Detektiv der Welt verfasst, den er im Eckladen des NBL vorstellen wird

Katherina Braschel schreibt schon seit es ihr beigebracht wurde, derzeit entstehen vor allem Kurzprosa und Lyrik – manches in Standarddeutsch, manches in österreichischem Dialekt, manches auf Englisch. Sie beschäftigt sich mit queer_feministischer Pornografie, Crip Theory und Dekonstruktion, macht Filme wie etwa „Ebenda“ (2014) und ist Redakteurin der Literaturzeitschrift „radieschen“.